Splashworlds in Lelystad Niederlande

Fünf jugendliche Segler der wachsenden Splash Blue Gruppe des SVSE in Geeste beteiligten sich an der World Championships Splash Blue. Die Weltmeisterschaften waren in diesem Jahr auf dem Markermeer in Lelystad (Niederlande). Es war eine besonders große Veranstaltung, denn der Splash (Einhandboot) feierte seinen 30. Geburtstag. Das Startfeld war in drei Gruppen mit insgesamt 130 Booten aufgeteilt. Die Veranstaltung dauerte 7 Tage, in denen täglich Regatten gesegelt wurden. Am letzten Tag wurde dann bekannt, wer der neue Weltmeister geworden ist. In diesem Jahr ist das Aaron van Dok aus den Niederlanden.

Die Wetterbedingungen waren sehr wechselhaft. Der erste Tag begann mit starken Wind und hohen Wellen. Am zweiten Tag der Weltmeisterschaften konnte wegen zu geringem Wind nicht gesegelt werden. Es wurde zwar versucht, aber die Regatta wurde bereits nach kurzer Zeit abgebrochen. Einen Tag später gab es genügend Wind, Windstärke 5 wieder mit hohen Wellen. Die dritte Regatta während der Tage wurde bei 30 Knoten Wind ebenfalls abgebrochen. Deswegen wurden am geplanten Ruhetag auch Wettfahrten durchgeführt, um die Qualifizierungen abschließen zu können. Die unterschiedlichen Wetterbedingungen sorgten für ein besonderes Erlebnis und eine anstrengende Woche.

Die Jugendsegler des Segelvereins Speichersee Emsland sind sehr zufrieden mit ihren Leistungen, haben viel dazulernen können und freuen sich auf die Meisterschaften nächstes Jahr am Gardasee.

Bildergalerie