Jugendfreizeit Finkenborn

Vom 10. bis 12. Februar fand die Jugendfreizeit Finkenborn in Hameln statt. Die Jugend der Vereine SVSE, SCSE und SCHA/SlSV nahmen daran teil.

Die Freizeit fing damit an, dass wir am Freitagnachmittag in der Jugendherberge ankamen. Hier feierten die einen das Wiedersehen, während die anderen sich kennenlernten und so neue Freunde fanden. Gleich am ersten Abend wurde in großer Runde mit viel Spaß Spiele gespielt.

Am nächsten Morgen hieß es für alle Kinder und Jugendliche früh aufstehen. Noch vor dem Frühstück ging es zum Frühsport. Dieser Bestand aus einer ausgiebigen Laufrunde den Berg hinauf und einigen Fitnessübungen. Nach dem Frühstuck teilten wir uns in Kleingruppen auf um an kleinen Projekten zu arbeiten. Die Älteren beschäftigten sich damit wie so ein Segel überhaupt funktioniert und wie sich der Trimm darauf auswirkt. Die jungen Optimisten Segler waren zeitgleich damit beschäftigt ein eigenes Segel aus Tapetenrolle zu bastelten. Das fertige Segel wurde am Abend auf den bereitgestellten Optimisten aufgezogen. Bei einem Spaziergang lieferten sich alle noch eine große Schneeballschlacht bevor der Abend wieder gemeinsam bei Spiel und Spaß ausklang.

Der Letzte Tag wurde mit der Wahl des Eierkönigs und des Lack-EI eingeleitet. Dabei wurden alle Jugendliche in vier Gruppen eingeteilt und jeder dieser Gruppen bekam ein Ei und eine ganze Reihe von Materialien. Die Aufgabe bestand darin, aus diesen Materialien einen Schutz für das Ei zu bauen. Die Gruppen sollten dann ihr Ei aus ca. 4 Metern Höhe runterfallen lassen. Die Eier, die den Sturz „überlegt“ haben, wurden in einer feierlichen Zeremonie auf dem Kopf des Eierkönigs, der von neuen Trainern gewählt wurde, zerschlagen.
Hiermit endete die Freizeit und nach einem großen Verabschieden fuhren alle wieder nach Hause.

Mathilda, Sophia und Marloes

Bildergalerie