Segelspaß in den Ferien

Beim Segelverein Speichersee Emsland konnte am letzten Samstag trotz stark wechselnder Wetterverhältnisse die Ferienpassaktion für 10 Kinder aus Lingen durchgeführt werden.

Kurz zuvor hatte es noch heftig geregnet und gewittert. Im Vereinshaus stärkten sich die „jungen Skipper“ erst einmal kräftig mit Kuchen und Apfelschorle. Dabei erfuhren sie von einem Ausbilder etwas über Segelkunde wie z.B. Wenden, Halsen und wie viele verschiedene Segelboote es im Verein gibt. Entscheidend war dann, wer auf einem sportlichen Jugendboot, einer Kieljolle oder einem etwas bequemeren Kajütboot segeln wollte.

Schnell war geklärt, dass alle schwimmen konnten, aber nur einige Ersatzkleidung dabei hatten. Einige hatten auch nichts dagegen, nass zu werden, während andere lieber nicht kentern wollten. So wurden die angehenden jungen Segler zwischen 7 und 13 Jahren wunschgemäß auf den unterschiedlichen Booten eingeteilt.

Aber bevor es auf die Steganlage ging, erhielten erst alle zur Sicherheit eine passende Schwimmweste. Zwei Motorboote standen zur Sicherung immer in der Nähe der Segler bereit. Auf dem Wasser merkten die jungen Segler schnell, dass so ein Segelboot bei Windstärken um 4 Bft. ganz schnell Fahrt aufnehmen und eine Windboe das Boot auch schon mal zur Krängung bringen kann. Der Ritt durch die Wellen brachte aber schnell ein Lächeln in die Gesichter der Kinder und alle waren mit viel Spaß dabei. Jugendliche und Erwachsene des SvSE stellten eine Betreuung von 1:1. Zwischendurch wurde zwischen den Segelbooten mal gewechselt und mit Sonnenschein und gutem Wind waren es ideale Segelbedingungen.

Als dann nach zwei Stunden wieder dunkle Wolken aufzogen segelten alle Boote zur Steganlage zurück. Nach einem Eis wurden im Vereinshaus noch einige Seemannsknoten geübt, die u.a. dem Festmachen von Booten dienen.

Zum Schluss waren sich alle einig, dass sie das Segeln gerne wiederholen würden. Einige wollten schon am kommenden Wochenende am Sonntag bei der Geester Seemeile wieder dabei sein.

Bildergalerie