Ferien(S)pass – Segeln für Kinder aus Geeste & Meppen

Für die meisten Kinder ist es immer wieder ein spannendes Abenteuer wenn es im Ferienpasskalender heißt, "Leinen los, Schnuppersegeln auf dem Speichersee, kleine Skipper ganz groß!" Schon bei dem Blick von der Steganlage aus auf das große Meer kribbelte es bei den kleinen Seepiraten die die Welt der Wellen und der großen Weite erleben wollten. In diesem Jahr konnten sich über zwanzig Kinder aus der Gemeinde Dalum/Geeste und Meppen zusammen auf das nasse Abenteuer freuen.

Bei Limo und Kuchen gab es die notwendige Einweisung über die Sicherheitsregeln so wie einige Segelmanöver um auch Vertrauen zum Boot und Wasser zu bekommen.

Ausgestattet mit Schwimmwesten konnten sich die Minimatrosen für eine der fünf Bootstypen entscheiden mit dem sie es erst einmal versuchen möchten.

Bei leichtem Wind und Wellengang ging es raus auf den See. Kaum einer hatte damit gerechnet wie Aufwendig ein Boot zu lenken ist. Das Steuer vom Auto oder Fahrrad fehlten und dennoch konnten Wenden oder Halsen gesegelt werden was auch gleich zu vielen Fragen führte. "Welche Leine ist hierfür und wie bremst denn ein Boot." "Können wir auch kentern" oder die beliebteste Frage "können wir auch noch schneller segeln" Der Wind nahm ein wenig zu und mit zunehmender Kränkung erledigte sich gleich die Frage nach mehr Tempo. Vom Kajütboot über zwei Jollen, einem Jugendsportboot und einem Catamaran konnte jeder für sich entscheiden mit welchem er segeln möchte. Zu den sehr erfahren Seglern, Trainern für Cat und Segelbooten, so wie zu den erfolgreichen Jugendregattaseglern, war schnell Vertrauen aufgebaut. Die Mutigsten wagten sich auf den Catamaran wo sie sich im Trapez, erst etwas zögerlich dann aber mit ganzem Stolz, raus hängen ließen, wobei der Cat in einer längeren Böe mit einer Kufe aus dem Wasser abhob. Auf zwei Sicherheitsbooten die in ständiger Nähe waren, gab es die Möglichkeit mitzufahren um zu erfragen welche Aufgaben bei einer Rettung anstehen. So bot sich die Möglichkeit während des Segelns, das eine oder andere Team, aus zu tauschen um dabei zu zeigen wie Personen auf See gerettet werden können.

Viel zu schnell, sichtlich erschöpft aber glücklich und stolz dieses Abenteuer gewagt zu haben verging dieser Nachmittag. Der SvSE Segelverein Speichersee Emsland, hatte selbst sehr viel Spaß mit allen Kindern und freut sich die Jungsegler dem nächst wieder am See begrüßen zu dürfen. Schnuppersegeln wird immer wieder gerne angeboten.

Bildergalerie